Hypnose

Die meisten Klienten kommen zu einem Coaching, um etwas in ihrem Leben zu verändern.
Welcher Wechsel aber genau ansteht, können die wenigsten definieren.
In diesen Situationen hilft Hypnose mit der inneren Führung in Kontakt zu kommen und
zügig das Ende des Tunnels zu erkennen.

Die Lösungen unserer Herausforderungen liegen oftmals fix und fertig in uns selbst. Wir kommen häufig nur nicht heran, da der Zugang durch Glaubenssätze, Moral­vor­stellungen und vieles andere versperrt ist.

Klinische Hypnose ist eine Möglichkeit, einen un­verstellten Blick auf unsere Ressourcen zu werfen und diese zu aktivieren. Die Befürchtung in Hypnose manipu­liert zu werden ist dabei überflüssig, denn niemand kann dahin gehend beeinflusst werden, gegen seinen erklärten Willen und seine Moralvorstellungen zu handeln.

Eine Hypnose geschieht vielmehr immer im Einklang, mit Ihren Vorstellungen und Wünschen – Sie sind es der die Richtung vorgibt und es sind Ihre versteckten Potenziale, welche die Lösung finden. Meine Aufgabe ist einzig, Sie zu begleiten und zu bestärken.

Hypnose zählt zu den ressourcenorientierten Kurz­zeit­therapien. Sie benötigen daher, je nach Persönlichkeit und Heraus­forderung, maximal zwischen drei und fünf Sitzungen.

In der ersten Sitzung lernen Sie mich kennen und wir besprechen Ihr Problem. In allen weiteren Sitzungen tauche ich dann mit Ihnen in eine leichte Trance und Sie haben die Möglichkeit Ihre Schwierigkeiten bzw. Heraus­forderungen zu modellieren.

Hypnose hat sich übrigens bei nahezu allen psycho­somatischen Beschwerden bewährt.

 

Die therapeutische Trance ist ein Zeitabschnitt, während dem die Beschränkungen der eige­nen gewohnten Bezugsrahmen und Überzeugungen vorüber­gehend aufgehoben werden, sodass der Betreffende für andere Assoziationsmuster und psychische Funktionsweisen empfänglich ist, die ihn einer Problemlösung näherbringen.

Milton H. Erickson/Ernest L. Rossi (Hypnotherapie)